Kirche

Matthäuskirche Frankfurt/Main
Evangelische Hoffnungsgemeinde

Die Matthäuskirche in Frankfurt, im Brennpunkt zwi­schen Messe, Banken und Bahnhofsviertel, ist ein Gottes­dienstort mit bewegter Vergangenheit und weg­weisender Zukunft. Die Matthäuskirche soll zu einem zentralen Ort des Dialogs Kirche - Wirtschaft werden. Auf echte Zukunftsfragen gibt es keine einfachen Antworten. Bei Diskussions- und Mediations­ver­an­staltungen geht es vor allem um die Pflege der Gesprächskultur und um die Stärkung des Ver­stän­di­gungs­potentials unserer Gesellschaft.

Matthäuskirche 2016 mit mobilen Akustikelementen und moderner Übertragungstechnik mit digitalem DSP-Matrixsystem und induktiver Höranlage (Fotos: Seis Akustik)
Matthäuskirche vor der Bankenskyline (Foto: DZ-Bank)
Innenrenovierung 2013

Matthäus macht Programm

Seit 2011 finden in der Evangelischen Matthäuskirche laufend exemplarische Veranstaltungen statt, die sich unter dem Motto "Kirche - Wirtschaft - Kunst" mit einer zentralen Fragestellung beschäftigen: Was macht den Kirchraum der Matthäuskirche in der heutigen Zeit als besonderen Ort im Umfeld von Banken und Messe aus?

Im Dialog mit Vertretern aus Wirtschaft, Kunst und Kirche zeigten sich dabei vielfältige Antworten, Perspektiven und Herausforderungen – immer verbunden mit der Aufforderung, spiritueller und ästhetischer Konzentrationsort inmitten von Wirtschaft und Kommerz zu bleiben.

Wie also kann es gelingen, dass Kirche an diesem Ort aktiv in ihr Umfeld wirkt, im aktiven Dialog zu einem Modell für die Zukunft wird und weit über die Grenzen Frankfurts hinaus ausstrahlt? Wir sind gespannt auf die kommenden Jahre!

Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel bei der Begrüßung der Besucher

Plakat zur DENK MAL Ausstellung 2014

Programmübersicht Herbst 2013

Bahnhofsviertel, Westend und Banken (Foto: Holger Weinandt, GFDL)
Messe Frankfurt (Foto: dontworry, GFDL)
Europaviertel (Foto: Epizentrum)
Westhafen, Gutleutviertel (Foto: Eva K., GFDL)
Bahnhofsviertel (Foto: Arne Hückelheim)

chrismon Salon zur Buchmesse 2011

Talk mit chrismon-Herausgeber Arnd Brummer
Foyer der Matthäuskirche

Luminale 2011

Beleuchtete Kirche zur Luminale

Wirtschaft

Bericht der Frankfurter Neuen Presse

Gernot Gottwals schreibt über die Vorstellung des Zwischenberichts (Quelle: fnp.de)

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Vorstellung des Zwischenberichts mit Diskussion in der umgestalteten Matthäuskirche

Übergabe des Zwischenberichts "Matthäus macht Programm" an den neuen Stadtdekan Dr. Achim Knecht (Foto: Evangelische Kirche Frankfurt am Main)

Predigtreihe mit moderiertem Nachgespräch - 2014

Vergessen verlängert das Exil

(Baal Shem Tov)

Predigtreihe zur Bedeutung der Erinnerung ...

... in der Politik mit Dr. Gunter Stemmler
... in der Kunst mit Christian Kaufmann
... in der Religion mit Leah Frey-Rabine

Sonntag, 16. November 2014

Leah Frey-Rabine, Kantorin (Chasan) und Sängerin im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel

Sonntag, 9. November 2014

Christian Kaufmann, Studienleiter Kunst der Evangelischen Akademie Frankfurt im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel
Bilder zur Predigt

Sonntag, 2. November 2014

Historiker Dr. Gunter Stemmler im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel

Predigtreihe mit moderiertem Nachgespräch - 2013

Suchet der Stadt Bestes!

(Jeremia 29,7)
… oder ist es vielmehr so: „Gott hat uns Deutsche fallen lassen, so dass wir unser Gold und Silber in fremde Länder wegwerfen müssen, alle Welt reich machen, selber aber Bettler bleiben… Frankfurt ist das Silber- und Goldloch, durch das alles abfließt, was wächst und gedeiht, bei uns gemünzt und geprägt wird.
(Martin Luther)

Sonntag, 17. November 2013

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel

Sonntag, 3. November 2013

Gastprediger Dr. Eberhard Schnebel, Commerzbank AG (Group Credit Risk Management) und Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel lauschen den Ausführungen von OB Peter Feldmann
Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Nethöfel

Predigtreihe mit moderierten Nachgesprächen - 2012

Was trägt in der Krise?
Die Matthäuskirche ist ein Ort, an dem immer wieder aktuelle Fragen thematisiert werden. Veranstaltungen wie die „Winterreise“ oder die „Wiegenlieder“, in denen es um das Schicksal von Menschen am Rande der Gesellschaft geht, machen das deutlich. Die Predigtreihe „Was trägt in der Krise?“ lud dieses Mal Vertreter aus der Wirtschaft ein, auf diese Frage im Licht der weltweiten Finanzmarktkrise eine Antwort aus Ihrer Sicht als Christen zu gegeben.

Sonntag, 18. November 2012

Gastprediger Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG

Sonntag, 11. November 2012

Gastpredigerin Dr. Regina Görner (IG Metall), Mitglied des CDU Bundesvorstandes und des Vergabegremiums zum EKD-Arbeits­platz­siegel "ARBEIT PLUS"


Sonntag, 4. November 2012

Gastprediger Hans-Jörg Naumer, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei Allianz Global Investors und Mitglied des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer